konzept.jpg
Suche

Fachartikel zum Konzept der zwei Welten

Weniger ist auch bei Projektmanagement-Systemen mehr. Dies bezieht sich ganz besonders auf den Traum der Vollintegration über sämtliche Hierarchiestufen der Projekte und der Organisation. Der Traum verkehrt sich der in der Praxis meist zum Albtraum.


Wichtigstes Gebot ist die kluge Differenzierung zwischen dem Management des einzelnen Projektes und der übergeordneten Steuerung des gesamten Projektportfolios. ​Damit sind wir einmal mehr bei Scheurings Konzept der zwei Welten, bei dem die Detailplanung des Projektleiters und das Projektportfolio- und Ressourcenmanagement der Linienorganisation soweit autonom bleiben, dass sie sich nicht gegenseitig blockieren. ​

Soll mit dem System auch die Multiprojekt-Ressourcenplanung abgebildet werden, kommt dem erfolgreichen Zusammenspiel zwischen Linienvorgesetzten und Projektleitern eine ganz zentrale Bedeutung zu. Die Hauptrolle liegt dabei nicht bei den Projektleitern, sondern bei den Team- und Abteilungsleitern.

In der Zeitschrift Management und Qualität konnte ich zu der Thematik einen weiteren Fachbeitrag veröffentlichen: Die zwei Welten bei Projektmanagement-Systemen vermittelt die wichtigsten Grundsätze in Bezug auf das Design und die Einführung von Software in diesem Bereich. ​ Lesen Sie den Beitrag hier.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Kategorien